RC-Motorradforum.de

Diskussionsforum zum Thema funkferngesteuerte Motorradmodelle
Technik – Zubehör – Biete/Suche

Reifen

Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen
::
AutorNachricht
Beitrag Verfasst am: 10.07.2013, 12:52   Reifen Antworten mit Zitat
Hallo,

es hat sich ja in letzter Zeit einiges getan bei den Reifen.
Wenn man was nachlesen möchte muss man immer hin und her klicken und deshalb versuche ich es mal hiermit.

Schreibt alles über die Reifen hier rein.

-Gewicht
-Verschleiß
-Kleben
-Rundenzeiten
usw.

Vielleicht klappt es ja Frage
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Verfasst am: 10.07.2013, 21:56   Antworten mit Zitat
Es ist ein bisschen schwierig und ein heißes Thema im Moment über Reifen zu schreiben. Es wird viel diskutiert und manche
Meinungen sind nicht 100%ig fundiert. Hat schon etwas von Religion wenn über die eine oder andere Marke gefaselt wird.

-Hier mal die Übersicht Zwinkern auch mit den dazugehörigen Gewichten.
http://rc-motorradshop.de/produkte/tuningteile/reifen.php

-Verschleiß: hat jeder durch seine Fahrweise selber im Griff. Es ist möglich einen Reifen mit einem Akku zu "töten",
oder 20-30 Akkus (bei Renntempo) aus einem Satz zu holen. Witzigerweise ist es dann sogar schneller wenn "mit" statt
"gegen" den Reifen gefahren wird. Die Qualität der Chassis und der Elektronik ist mittlerweile so weit gediehen das es ein
einfaches ist ein Bike zu "überfahren". In der Ruhe liegen die letzten fehlenden 10tel. Klingt komisch und langweilig ist aber so.
Der Reifen dankt es mit längerer Lebensdauer.
Tips um schnell einen Reifen zu töten: Wheelspin die gesamte Gerade lang bis zum Bremspunkt. Ende Gerade: Anker werfen und in
vollem Drift durch die Kurve. Jede Zwischengerade voll abdrücken und am Besten Vorderrad in der Luft halten, wenn es geht
den Wheely mit Wheelspin kontrollieren, noch besser: das ganze in Schräglage versuchen. In den 180° Kehren möglichst zu
schnell rein fahren, das Bike auf die Bügel drücken und die Vorderradbremse voll ziehen, es muss auf jeden Fall im Kurvenscheitel dezent
wegrutschen. Schauen das man prinzipiell in jeder Kurve das Bike auf den Bügel drückt und mit viel Leistung und Wheelspin einen Drift
erzwingt. Wenn man es dann ohne Sturz bis Einfahrt Gerade geschafft hat, den Gashebel durchdrücken was geht und hoffen das der
Hinterreifen wieder bis Ende Gerade NIE den Halt findet, um das Vorderrad anzuheben Zwinkern
Macht Spaß ist das Todesurteil für die Reifen aber der Applaus der Zuseher ist einem sicher.

-Kleben. wers gerne mag.

-Wenn Du nach Rundenzeiten fragst nehme ich an das es nicht um Parkplatz fahren geht. Explizit zu sagen das der eine
Reifen x,xx Sekunden schneller ist als der andere ist zwar möglich aber politisch inkorrekt Zwinkern

Viel wichtiger ist ein "konstant" guter Reifen.
1.) Konstante Qualität: frische Gummis die egal wann man sie im Jahr ersteht die selbe Performance liefern.
2.) Ein Reifen der über einen 10minütigen Lauf von Anfang bis Ende gleich funktioniert. Nicht alle paar Minuten anders rumzickt.
Vorder und Hinterreifen sollten "zusammenpassen". Wenn die Mischung stimmt muss man nicht die Gummis mischen.......
Unterschiedliche Gummis haben unterschiedliche "Zyklen" während einem Lauf. Das kann zu seltsamsten Fahrverhalten führen.
3.) Die Minuten während der Startaufstellung nach den Aufwärmrunden: Da sollte der Reifen auch nicht zu viel abbauen.
Wenn der Reifen sich in dieser "Ruhephase" verändert dann erlebt man in der ersten Kurve sein blaues Wunder.
4.) Was macht der Reifen über seine Lebensdauer: Meist reicht ein Satz Reifen für ein Rennwochenende. Es sind ja grad mal
10-15 Läufe bis alles erledigt ist. Ein guter Reifen hält das konstant durch und kann zum trainieren danach, noch 10 oder mehr Akkus
Spaß machen.

Wenn ein Reifenentwickler das weis, und nicht immer nur die eine schnelle Runde im Kopf hat, dann kommt nach vielen Tests das
richtige dabei heraus. Das braucht seine Zeit.


Meine persönliche Meinung:
Ein fertig verklebter Reifen im Sackerl mit Artikelnummer aus deutscher Produktion gibt mir das wohlige Gefühl von Sicherheit.......


Zuletzt bearbeitet von Anonymous am 11.07.2013, 07:27, insgesamt einmal bearbeitet
Beitrag Verfasst am: 10.07.2013, 22:38   Antworten mit Zitat
Gerade weil viel diskutiert wird dieser thread.
Meine punkte waren nur vorschläge.es kann geschrieben werden was jeder möchte was mit reifen zu tun hat.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Verfasst am: 11.07.2013, 13:02   Wieder was gelernt Antworten mit Zitat
Hallo Edi
Deine überaus genauen, präzisen und ausführlichen Kommentare,
machen sogar mich noch zu einem guten Fahrer.
Es macht jedes Mal Spaß diese zu lesen.

Gruß
Walter
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Verfasst am: 15.07.2013, 21:50   Antworten mit Zitat
Hallo zusammen,

Ich erlaube mir thilos' beitrag aus einem anderen thread hier hinein zu kopieren, um stellung zu beziehen.

"Hallo zusammen,

weil heute so ein klasse Wetter war und das Moped auch wieder geradeaus fahren kann, wollten wir die GRPs mal bei zügiger Fahrt testen. Es ging gut und flott, aber nicht wirklich schneller. Drei Akkus lang hat Nico versucht schneller zu werden. Da ging aber nicht wirklich viel mehr. Große Hoffnungen auf nen neuen Schnitt haben wir schon abgehakt. Rein aus Interesse haben wir dann nochmal den Roadies soft drauf gemacht, der beim letzten Test gar nicht ging. Es ging nach einigen Runden schon deutlich schneller um den Kurs. Heute waren es bis zu 7/10 Differenz zu den GRP A.
Fazit...diese Wochen gibt's wieder nen neuen Lieblingsreifen.
Jetzt müssen wir noch den R.Pro fahren.......die momentanen Temperaturen sollten ja zu dem Reifen passen.

Gruß Tilo"

@thilo,

Roadies sind zurecht stolz auf einzigartige rennergebnisse seit markteinführung. Wichtiger aber ist, dass der hobby pilot mit dem reifen spass hat. Ein weltmeistertitel ist wertlos, wenn die kunden unzufrieden sind.

Ich bin daher sehr erfreut über dein testergebnis.

Den pro reifen musst du stets vorheizen, auch wenn es draussen warm ist und der asphalt brennt. Dann wird der pro dein idealer partner im sommer.

_________________
beste Grüße
Clark Wohlert
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Verfasst am: 14.12.2014, 11:27   Antworten mit Zitat
Gibt es mittlerweile welche die die Hersteller im Vergleich hatten?
Roadies funktioniert anscheinend bei allen, GRP nur bei einigen(Warum Frage ) und wie sieht es mit den neuen PMTs aus.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Verfasst am: 14.12.2014, 17:00   Antworten mit Zitat
Also aus meiner Erfahrung raus, und was man so hört, funktionieren die GRP auch bei anderen fahrern, und Ihren Bikes,(in Rosenheim gefahren) mich eingeschlossen.
Sie haben hald einen Temperatur Bereich, der nicht ganz so breit ist wie der der Roadies, v. Verschleiß her sind sie gleich, wie ich finde.
Der GRP A wie oben verglichen, braucht ein Paar Runden um zu funktionieren, da is der Roadies (soft) besser. Allerdings haben meine Roadies (medium) zum Ende hin dann schneller abgebaut als die GRP (S1).
Jetzt zur kalten Jahreszeit, derzeit so um die Null Grad in Amberg,(man beachte am 7.12.14 wo normalerweise eigentlich Schneeketten angesagt wären) und auch mal etwas feuchter Strecke, fahre ich die R1 GRP, auch bei Trockenheit
und die gehen gut, und haben jetzt auch schon so 10 Akkus durch.
Ohne in Fetzen zu hängen.
Die neuen PMT wurden heuer am Harburgring auch schon gefahren, die hat der Oli ausprobiert, und war v. der ersten Runde weg schnell damit.
War recht angetan v. den Reifen.
Also das muß dann jeder für sich entscheiden, was zu seinem Fahrstiel und Bike passt.

MFG.Markus

_________________
Flieg nie schneller als dein Schutzengel fahren kann.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Verfasst am: 14.12.2014, 21:23   Antworten mit Zitat
also ich kann nur sagen hatte grp,pmt probiert dann hatte ich vom clark mal ein satz roadies bekommen und kann nur sagen das sie bei mir konstant die ganze fahrzeit laufen also für mich gibt es 2015 nur einen hersteller wenns stressfrei von anfang an laufen soll

_________________
wenn es nicht hart ist,ist es nicht das projekt
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrag Verfasst am: 15.12.2014, 18:03   Antworten mit Zitat
Na ja so hat dann jeder seinen Faforiten, und das is auch gut so.
Dann werden die Reifen auch weiter entwikelt.

MFG.Markus.

_________________
Flieg nie schneller als dein Schutzengel fahren kann.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Verfasst am: 21.07.2017, 19:56   Antworten mit Zitat
Hatte heute die fertig verklebten PMTs SuperSoft mal aufs Bike geschnallt.
Vom Gewicht her (falls meine Waage stimmt) sind die genauso schwer wie die Roadies.
Hatte vorher einen Akku GRP M3 gefahren. Zuerst musste ich DualRate an meiner Funke erhöhen um mehr Lenkung zu bekommen,
obwohl ich dachte wegen dem gewicht brauche ich weniger als bei GRP.
Die ersten Runden waren gewöhnungsbedürftig. Nach ein paar Runden mehr und nem zweiten Akku kam ich gut zurecht mit denen.
Was mir auffiel in Schräglage bei hoher Beschleunigen fing der Hinterreifen an wegzudriften, aber so das man alles unter Kontrolle hat und nicht gleich abfliegt.
Da die GRPs schon ein paar Akkus liefen kann ich schlecht sagen welcher Reifen mehr Grip bietet.
Ein Roadies hatte ich leider nicht dabei.
Vielleicht können auch andere was zu diesem Reifen sagen?
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen Seite 1 von 1
Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Gehe zu:  
RC-Motorradshop RC-Motorradshop RC-Motorradshop
Besucher heute: Besucher Heute
Besucher gesamt: Besucher insgesamt