RC-Motorradshop

RC-Motorradforum.de

Diskussionsforum zum Thema funkferngesteuerte Motorradmodelle
Technik – Zubehör – Biete/Suche

GRP- Reifen und Felgen, Verkleben und Gewichte

Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen
::
AutorNachricht
Beitrag Verfasst am: 29.12.2019, 16:27   Kurz vor dem Test Antworten mit Zitat
Ich habe endlich die Naben von Gregor bekommen und werde sie am 01.01.2020 testen.

Bike sieht damit so aus:

[AprwUhPT.jpg]

Um auf Nummer sicher zu gehen, haben beide Felgen ein Zusatzgewicht von je 2*15 g, also jeweils einen Doppelring. Ich hatte im Vorfeld
schon Felgen mit anderen Kombos getestet. Ohne stabilisierenden Kreisel, sieht die Welt ganz anders aus. Aus meiner Sicht wichtig, ist
eine ausreichende Schwungmasse. Was ausreichend ist, zeigt nur ein Fahrtest.

In der Tüte der GPR-Naben, findet man auch separat eine Beilage "für Saturn". Die darin enthaltenen spacer machen aber auch
für die Mars Sinn;

[6o6cB911.jpg]

Ohne den "Saturn"-Spacer auf der Antriebsseite läuft der Keilriemen nicht mittig. Abriebsseitig reicht ein dünner spacer,
vorn verzichtige ich ganz drauf, aufgrund der Bremse.

Mal sehen, was geht

Gruss Harald

PS: ich habe noch eine Alternative im Köcher: Gregor hatte mir schon lange eine Super-Soft-Version von x-rider
versprochen. Habe ich diese Tage auch bekommen. Machen vom "Handtest" einen super Eindruck

_________________
Helis, Cars, Quadcops + Bikes
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Verfasst am: 04.01.2020, 13:11   Testabbruch Antworten mit Zitat
Das der Bremsservo für extreme Probleme beim Empfänger gesorgt hat (laufend Empfängeraussetzer), hat mich schon überrascht,
ließ sich durch Tausch des Servos aber leicht beheben. So was hatte ich noch nie!?. Ich gehe mal von einem Kurzschluss aus.

Nach dem Einbau der GRPs war aber auch klar:
hinten alles takko,
aber vorn extrem beschissen. Von Rundlauf keine Rede. Erinnert eher an ein Vieleck mit deutlichen Höhenunterschieden.
Ursache ist eindeutig bei mir zu suchen: Verklebung

Habe den Test daher bis auf weiteres abgebrochen, habe keine Lust etwas zu schrotten. Die möglichen Fahrstrecken sind bei der Witterung
ohnehin mehr als eingeschränkt.

Gehe zunächst auf Gyro zurück, diesmal aber mit den neuen CST Super Soft von x-rider. Später sehen wir weiter

Gruss Harald

_________________
Helis, Cars, Quadcops + Bikes
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Verfasst am: 15.01.2020, 18:34   Neue Verklebvariante Antworten mit Zitat
nach dem eher bescheidenen Ausgang der Klebvariante für GRPs mit den Kabelbindern, insbes. vorn, habe ich mir
eine andere Variante überlegt. Teile dafür hatte ich der Werkstatt, kosten aber auch fast nichts:

Eine Rohrmuffe DN 70. In den Innenring (Gummi) setzt man das Rad, samt Reifen, ein

[616fb3-1579108774.jpg]

Je nach Durchmesser und Anpressdruck, zieht man die Aussenschelle mit Gefühl an

[acf871-1579108586.jpg]

Verkleben geht dann einseitig, oder auch gleich beidseitig.
Rundlauf ist super

Gruss Harald

_________________
Helis, Cars, Quadcops + Bikes
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Verfasst am: 18.01.2020, 16:45   Antworten mit Zitat
Hallo Harald,

kannst du mal bitte die Briete der Vorderradnabe messen, von Lager zu Lager bitte. Das wäre sehr nett.
Auch eine gute Umsetzung zum Reifenkleben. Werden da auch die äußeren Flanken angedrückt?
Was hat der "Super-Soft-Version von x-rider " den für eine Bezeichnung, konnte den im Shop nich nicht finden.
Beste Grüße
Hagen
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Verfasst am: 19.01.2020, 20:30   Antworten mit Zitat
Hi Hagen,

helfe gerne:
- Vorderradnabe: ist bei Original, sowie bei GRP identisch: 18,2 mm. Alles andere hätte mich auch gewundert. Der Rest bis zur Gabel sind Spacer
- Reifenkleber: du hast Recht und auch nicht. Meine neue Version unterstreicht primär den Rundlauf, durch die geschlitze Gummieinlage,
bekommt man aber auch automatisch "Flankendruck", aber nicht vollumfassend. Habe ich bisher nur an den neuen, in sich sehr stabilen
Super Soft x-rider, von Gregor ausprobiert
- zu den neuen Super Soft: habe ich von Gregor, nach Monaten Anfrage, bekommen. Warum er die noch nicht im Programm hat?
Stammen von CST und laufen unter XR8193(v) und XR8194(h). Haben lt Gregor nur 20 Shore. Passen auf Org-Felgen x-rider, wie A auf E,
mit oder ohne Gyro, kein Inlay, erinnern an Vollgummi, aber haben Grip bis zum Abwinken.

Sieht nach einem 1/2 Akku auf Asphalt vorn so aus:

[385a89-1579461704.jpg]

Gruss Harald

_________________
Helis, Cars, Quadcops + Bikes
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Verfasst am: 20.01.2020, 07:28   Antworten mit Zitat
Vielen Dank Harald für's nachmessen.
Konnte den Reifen letztes Jahr schon einmal irgendwo in der Hand halten, er fühlt sich echt griffig an, erinnert irgendwie an Moosgummi, zumindest knapp davor Lachen hatte ihn aber nirgends finden können. Danke für die Nummern, da hat man einen Ansatz.
Danke für's Foto, kann man gut an der Flanke sehen wie die Abnutzung ist, nach einen halben Akku.
Den Reifen perfekt zu bekommen ist nicht so einfach. Den Druck auf die Flanke erreiche ich indem ich ne Dose in die Felge stelle und darauf was gewichtiges, das liegt dann auf der Tischplatte bis zum nächsten Tag. Und dann die andere Seite.
Beste Grüße Hagen
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Verfasst am: 20.01.2020, 22:00   Antworten mit Zitat
Hi Hagen,

mich hat der Reifen beim ersten auspacken an "stark reduzierten Honigsyrup" erinnert. Erst wollten sie nicht aus der Verpackung,
dann blieben die Hundehaare sofort daran hängen.
Gregor hatte mir erzählt, dass einige Leute den Reifen im Vorfeld zum Test hatten. Warum ich den jetzt bekommen habe, er
ihn aber noch nicht im Programm hat??? Am besten fragst du ihn direkt. Den Preis empfand ich als moderat, insbesondere
wenn man bedenkt, dass man ohne Inlays auskommt. Einziger "Nachteil" ist, wobei ich gleich hier Zweifel anmelde, ob es überhaupt
ein Nachteil ist: der "Vollgummi" und die fehlenden Inlays für racer: Reifen habe ein runde Lauffläche, keine V-Form.
Für mich voll i.O. Zu Haltbarkeit kann ich noch gar nichts sagen.

Deine Klebvariante für die Flanke finde ich interessant. Ich denke, ich kombinier mal meinen Ring mit deiner Dose, dann hätte man "allseitigen Druck".
Wäre dann der passende Deckel zum Eimer, könnte man auch "Hochdrucktopf" nennen

Gruss Harald

_________________
Helis, Cars, Quadcops + Bikes
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Verfasst am: 23.01.2020, 15:18   GRP Verlebung lösen Antworten mit Zitat
Der erste GRP am VR saß mehr als bescheiden, s.o., also Reifen runter

Kurzer Hinweis von heute dazu: die Abkochvariante in Essigessenz funktioniert nur sehr partiell. Zumindest mir ist es nicht gelungen,
Reifen und Felge fehlerfrei zu trennen. Am Ende des Tages bleibt festzuhalten: Reifen Schrott = Felge Schrott.

Hat mich nicht sonderlich überrascht, da es kein spezifisches GRP Problem ist. Muss man beim Reifenwechsel halt nur preislich berücksichtigen.

Nächster Versuch erfolgt in "Hochdrucktopf"-Varinante

Gruss Harald

_________________
Helis, Cars, Quadcops + Bikes
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Verfasst am: 06.02.2020, 18:59   GRP Hinterrad im "Hockdrucktopf" Antworten mit Zitat
Verlebeprinzip bleibt gleich:

- keine Nabe, keine Felgengewichte, alles nackig, ohne Gummiinlay der Muffe ( passt sonst nicht ), Reifen/Felge bestmöglich darin ausrichten, Muffe anziehen
- passende Dose/Behältnis suchen, das bestmöglich auf die Reifenflanke passt. In meinem Fall, bin ich in der Küche fündig geworden
- darauf passende Beschwerung suchen. In meinem Fall war es eine Blumenvase

[a2a423-1581011483.jpg]

- Muffe flach hinlegen, eine Seite verkleben, passende Flankendose und Beschwerung aufsetzten. Fertig, verkleben lassen, dann andere Seite dito

Ich habe meine Testversion zur Verklebung noch einmal vereinfacht, dabei aber verbessert. Dazu braucht man nicht viel:

- ein s.g. Propellerwuchtgerät, findet man bei ebay oder amazon für 6,- 10,- €. Wichtig sind im Grunde nur die beiden Koni, die auf ihrer Achse die Lager zentrieren.
- da die Achse der Geräte i.A. zu kurz sein wird, zusätzlich ein Stück Gewindestab, in meinem Fall M3. Sollte man zu Hause haben
- dann noch den zusammengebauten Probanten mit Nabe/Gewichten und Co und den Hinterradständer

[677e7a-1581011752.jpg]

Testversion:

[77d8c1-1581010181.jpg]

Allein beim Handtest sieht man schon sehr schnell, wo die Reise hingeht.
Mit dem Hinterrad war ich im Trockentest sehr zufrieden, kaum Seiten- oder Höhenschlag, wichtig: fährt auch entsprechend

Was will man mehr

Gruss Harald

_________________
Helis, Cars, Quadcops + Bikes
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen Seite 2 von 2
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Gehe zu:  
RC-Motorradshop RC-Motorradshop RC-Motorradshop
Besucher heute: Besucher Heute
Besucher gesamt: Besucher insgesamt