RC-Motorradshop

RC-Motorradforum.de

Diskussionsforum zum Thema funkferngesteuerte Motorradmodelle
Technik – Zubehör – Biete/Suche

3d Drucker

Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen
::
AutorNachricht
Beitrag Verfasst am: 21.01.2020, 08:12   3d Drucker Antworten mit Zitat
Kennt sich jemand mit 3D Drucker aus.

Brauch mal Infos worauf man beim Kauf achten sollte.

Habe mir gedacht das man für 500 Euro schon was brauchbares um Teile für die Bikes anzufertigen bekommt oder?

_________________
Viel Spass am Gas


Zuletzt bearbeitet von Thomas.W am 24.01.2020, 17:45, insgesamt einmal bearbeitet
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Verfasst am: 21.01.2020, 10:39   Antworten mit Zitat
Meine Meinung dazu .... spar dir das Geld.
Ich beschäftige mich auch mit dem Thema 3D Druck. Meine Erfahrung dazu ist.. das dieses Druckverfahren die jeder Kennt... mit dem Filament.. für unsere zwecke nicht brauchbar ist. Da diese Teile sehr schnell brechen. Ich konstruiere meine Teile und lasse sie bei Firmen im SLS Druckverfahren herstellen. Da kannst du für 500 Euro ne Menge Teile drucken lassen und die Teile halten. Es gibt Plattformen da ladest deine Dateien hoch und bekommst sofort eine Preisauskunft. Da weist gleich was Sache ist.
Mfg Jup66 - Bernd
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name Yahoo Messenger ICQ-Nummer
Beitrag Verfasst am: 21.01.2020, 15:04   Antworten mit Zitat
Hallo Thomas,
wir lassen z.B. alles bei der Firma Rapidobject in Leipzig drucken.
www.rabidobject.com
Hier kannst Du in vielen Materialien drucken lassen, so z.B. auch in Alu. Alles in sehr hoher Qualität auf den neuesten
Druckanlagen.
Martin Hähn
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Verfasst am: 21.01.2020, 20:18   3D Drucker Antworten mit Zitat
Werde mir am Wochenende das mal bei mein Kollege anschauen u. mir die Gabelbrückenhalter anfertigen.

Wenn sie nicht stabil sind tausche ich die wieder gegen die aus Alu aus.

Hatte so an den Geeetech A10,A20 oder eher A30 gedacht.

https://www.geeetech.com/geeetech-a30-touch-screen-power-resuming-printer-p-1109.html

Der Kollege hat den A10 u. A30

https://www.youtube.com/watch?v=avwq5Q6SIW0

Mal schauen wie das Resultat ist.

Möchte das aber selber anfertigen kaufen kann jeder. Lachen

Gruss Tom

_________________
Viel Spass am Gas


Zuletzt bearbeitet von Thomas.W am 24.01.2020, 17:45, insgesamt einmal bearbeitet
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Verfasst am: 23.01.2020, 09:36   Antworten mit Zitat
Ich hab mir letztes Jahr einen zugelegt.
Nicht für alles geeignet (im Unterschied zum Laser-Sintern muss man bei Überhängen Stützen einbauen, oder eben bei der Konstruktion mitdenken.)
Aber der Vorteil eigene Ideen in ein paar Stunden umsetzen zu können, ist schon sehr groß.

Von der Haltbarkeit her finde ich PLA sehr OK. 1/8er Felgen halten problemlos, Kleinteile sowieso.
Gewinde reinschneiden funktioniert nicht so gut wie bei Nylon-SLS Teilen. Das reißt gerne aus.

Bei mir im Freundeskreis laufen mittlerweile 3 Creality Ender Drucker (2, 3 Pro und 5), alle hochzufrieden.
Funktionieren aus der Schachtel heraus sehr gut.

_________________
mfg,
Bernhard
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beitrag Verfasst am: 24.01.2020, 18:18   Hat sich erledigt! Antworten mit Zitat
Da der 3D Drucker eh kaum in Betrieb sein wird lohnt es sich nicht diesen anzuschaffen.

Arbeitskollegen haben mich aufgeklärt hätte nicht gedacht dass,das so einfach ist.

zeichnen,diese in Cura einfügen ,G-code auf auf die SD Karte u. den 3D Drucker damit füttern,fertig.

Abgesehen davon das man die Software einstellen u. den 3D Drucker öfters kalibrieren muß ist das ganz einfach wenn ich das richtig verstanden habe oder?

Wenn ich was angefertigt haben möchte machen mir die Kollegen das ,muß nur die Kosten für das Filament tragen.So eine Rollen kosten ja nix ca.20,-Euro.

Einfacher geht es nicht, bin zwar mehr für das selber Hand anlegen aber dafür kauf ich,mir nicht extra ein 3D Drucker.

Der Eigenbaurahmen wird jetzt aus GFK u. CFK gebaut.Die U-Profile u. Distanzstücke bleiben aus Aluminium.

Die 4.Alublechrahmenteile verwende ich nur als Schablone.

Hätte in 2mm Alu-Blech Gewinde schneiden müssen oder nachher kein Platz am kleinen Kettenrad für eine Stop-Mutter gehabt.Deshalb habe ich das Gewinde schneiden vermieden u. die originalen Chassis Seitenteil mit einfließen lassen.Muß auch unbedingt zwischen den Rahmenteilen die 30mm Abstand einhalten sonst passt da nichts mehr ohne Hauptgetriebewellen Eigenanfertigung.

Fräsarbeiten sind so schön,upps Lachen

Dauert jetzt erst mal was bis es weiter geht.Habe GFK u. CFK bestellt.Manfred baut mir den Kreisel.Vielleicht kommen noch Verbesserungen?

CFK verheizen wird eine teure Angelegenheit. Weinen

Wetter ist immer noch schei..... somit las ich,mir Zeit.

Gruß Tom

_________________
Viel Spass am Gas
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Verfasst am: 08.05.2020, 00:55   Antworten mit Zitat
3D Drucker sind für Techniker & Konstrukteure.

Wenn Du beides im Blut hast, gutes techn. Verständnis sowie Spass am CAD Zeichnen und auch noch rechnen kannst, dann wird das auch was. Und logisch denken. Kleines teil = langsamer drucken, brichts auseinander = Spritztemp zu niedrig usw...

Natürlich kann man Teile drucken die auch nicht gleich brechen, und sind für den Modellbau, auch Bikes wo's härter zugehen kann bestens geeignet. Ist wie bei einer gesunden Fichte die kannst du von oben nach unten spalten, wegen Maserung, aber nicht mitten durch. So ists auch beim drucken, wenn ich also eine lange Hülse drucke, die Biegekräfte aushalten muss, drucke ich sie horizontal, mit Stützmaterial.

Lass dich daher nicht beeindrucken von "das hat kein wert" usw...

Von ZYX (evtl auch Ultimaker?) oder wie die genau heissen lass die Finger. Die nehmen nur Filament von sich selbst (Rollen sind codiert).
Ansonsten einer der 1,75mm verarbeitet. Druckbett beheizbar bis min. 100C. Stabil sollte der Rahmen sein, kein Bausatz! Z.B Anycubic I3 mega S. Die sind RTR. Habe zwei davon. Software: z.B. Freecad (gratis)

Ich drucke gerade neue Laufbuchsen für eine ARX Gabel. Es gibt immer 0.1 oder 0.01 Abweichungen als wie gezeichnet. D.h. ich habe jetzt version 4 und passe diese immer wieder an, bis sie genau passt. Schickst du die Sachen ein ist es mit der Genauigkeit genauso. Da kannst du zigmal die Zeichnung anpassen/ einsenden bis das Teil genau ist wie du es willst.
Und das sieht man, ahhh das hätt anders sein müssen, da muss noch Verstärkung rein, es passt doch nicht....viel Spass beim Einsenden...
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen Seite 1 von 1
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Gehe zu:  
RC-Motorradshop RC-Motorradshop RC-Motorradshop
Besucher heute: Besucher Heute
Besucher gesamt: Besucher insgesamt