RC-Motorradshop

RC-Motorradforum.de

Diskussionsforum zum Thema funkferngesteuerte Motorradmodelle
Technik – Zubehör – Biete/Suche

RG Evo4R, 5.1, BK Set Up Thread

Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen
::
AutorNachricht
Beitrag Verfasst am: 22.11.2014, 16:05   Antworten mit Zitat
Hallo Markus,
ich bin zwar nicht Marc, aber ich sag dir wie ich das mache.
Das Aluschwingenteil in den Ofen bei 200 Grad oder einfach mit dem Heißluftfön aufs Alu draufhalten.
Alu dehnt sich mehr aus als Stahl. Deshalb wird die Lageraufnahme größer und das lager "fällt" heraus.
Gruß Klaus
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Verfasst am: 22.11.2014, 16:25   Antworten mit Zitat
Sorry, hab da was durchnnander gebracht, nix für ungut.
Aha so macht Ihr das, ja leuchtet ein.
MFG.Markus.

_________________
Flieg nie schneller als dein Schutzengel fahren kann.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Verfasst am: 23.11.2014, 09:13   Antworten mit Zitat
Hi,

Klaus hat es ja schon beantwortet. Hatte ich aber so noch nicht Mit den Augen rollen .

Dennoch ein gutes Thema.
Die Schwingenaufnahme ist eine wichtige und u.U. eine nicht ganz unkritische Stelle, da sie eine leichtgängige Welle bei möglichst wenig Spiel bedarf um gut zu funktionieren. Hier hat RG das Prinzip eines Kraft- und nicht eines Formschlusses über Welle/ Lager realisiert. Evtl. habt ihr euch auch schon gewundert, warum die Welle nicht den übliche straffen Sitz im Lager aufweist.

Was ich damit meine ist, dass die Passung der Welle und Bohrung nicht unbedingt für das Spiel der Einheit die Grundlage darstellt. RG hat dies so konzipiert, dass die Zahnradaufnahme, Schwinge und die Lagerunaufnahme im Rahmen samt Riemenrad mit Abstandsbuchsen zwischen den Kugellagern ausdistanziert ist und somit von außen, mit zwei M3er Schrauben gut angezogen werden muss um spielfrei zu funktionieren.

Die SB5 z.B. ist an dieser Stelle anders aufgebaut. Hier sitzt die Welle axial eher locker und die Passungen der Welle/lager sind die Grundlage für das Spiel.

Ich hoffe ihr versteht was ich damit meine.

Sollte sich das Ganze nach anziehen der beiden Schrauben in der Welle schwer drehen, sind die Distanzen ggf. zu klein und die Lager können nicht mehr frei laufen.
Gerne passiert das
* wenn man andere Lager als die Originalen verwendet => ggf. passscheiben unterlegen oder neue Distanzrohre anfertigen
* Oder auch mal längere Zeit mit losen schrauben unterwegs war. Denn dann schleifen sich die Alurohre zwischen den Lagern ein und der Abstand reicht dann nicht mehr aus, wenn man sie irgendwann wieder anzieht.

Am besten darauf achten, dass die Schrauben fest angezogen sind, dann funktioniert die Einheit problemlos eine ganze Saison.
Wichtig: Vor dem anziehen der beiden Schrauben entweder das Riemenrad oder das Hauptzahnrad leicht lösen, sonst rutscht da u.U. nichts nach wenn man außen an den M3er Schrauben kurbelt Lachen

liest sich komplizierter als es ist Zwinkern - Bei Fragen gerne......

VG

Marc
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beitrag Verfasst am: 23.11.2014, 09:22   Antworten mit Zitat
hollermoeffel50 hat folgendes geschrieben:
Hallo Marc
kannst du mal das "Grundsetup" in Daten nennen? Ich hab schon soviel rumgeschraubt, dass ich nicht mehr weiß, was das "Grundsetup" ist. Würde gerne mal wieder zurückschrauben um dann bei Null neu anzufangen. Leider hab ich so gut wie keine Ahnung von einem Bikesetup. Wenns mal läuft machts Spaß, wenns nicht läuft, wie zuletzt am Bodensee, dann gibts zum Glück nette Menschen wie den Daniel P., Rudi G., Martin H. und andere die mir Tips geben und es mir dadurch ermöglichen, teilweise schneller als sie selbst zu fahren.
Danke, Klaus


Hi Klaus,

leider fehlt mir grad die Zeit das Setupsheet zu posten. Ist hier nicht so einfach wie in FB. Gute Anhaltspunkte findest du hier:

http://rc-motorradforum.de/forum/phpBB2/viewtopic.php?p=30644#30644

VG

Marc
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beitrag Verfasst am: 23.11.2014, 09:32   Update Antworten mit Zitat
Update:

Serie wurde:
* Dickerer Hauptrahmen => Der Rahmen ist verschleißfester und auch steifer.
* Zudem ist die Schwingenaufnahe hinten nun „ausgefräst“ und damit etwas leichter ohne Festigkeit verloren zu haben.
* Die Karoaufnahmen werden nun von RG selber hergestellt und sind eher Gummiartig. D.h., sie flexen und brechen bei harten Einschlägen nicht mehr.
* Dickere Halteplatten für die Bügelhalter (Brechen damit nicht mehr, sofern man mit dem Bügel bremst *g* / irgendwo einschlägt)
* Neue Gabelenden, die noch mehr Schräglage zulassen.
* gr. Riemenrad nach optional verschoben. Serie ist das kleine Riemenrad.
* der Akkukasten hat innen nun versenkte schrauben.

Optionale Teile:
* Aluminium Steuerkopf => Sinnvoll bei Strecken mit viel Griff und Temperarturen über 25-30 Grad, da der KST-Kopf hier zu weich wird und der sonst eigentlich positive Flex ins negative umschlagen kann. Miky hat auf der WM auf KST-zurückgebaut. Nico (FR) und ich fahren die Aluminium Version die das Bike bocksteif machen. Der Hauptvorteil ist für mich aber die Temperaturfestigkeit. Das Bike bleibt Wetterunabhängig immer gleich steif.
* Bügelhalter in 10° oder 20° angeschrägt
* Großes Riemenrad bei der 4.1 optional da mit dem kleinen mehr Schräglage und auch weniger Hebelkräfte beim Bremsen und beschleunigen auf die Schwinge erzeugt werden. Das Riemenproblem hat man mit einem verbesserten Riemen gelöst.

Im Test:
* 32 DB Verzahnung mit optionaler Hauptzahnradaufnahme
* optionaler Riemenspanner für die Leistungskranken Sehr böse (aktuell nur bei mir im Einsatz Cool ), normal auch bei Lehner nicht notwendig Ausrufezeichen


Zuletzt bearbeitet von mlu am 25.11.2014, 08:26, insgesamt einmal bearbeitet
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beitrag Verfasst am: 23.11.2014, 12:31   Antworten mit Zitat
Ah ja, jetzt kommt da Licht ins Dunkle.
Hab da die Jab. Welle drin, und die sitzt stramm. Gehalten ganz normal v. Riehmenrad und Zahnradträger.
MFG.Markus.

_________________
Flieg nie schneller als dein Schutzengel fahren kann.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Verfasst am: 22.12.2014, 15:18   RG EVO4R Lipo,Berlin Antworten mit Zitat
Hallo RG Fahrer

Wie in der Überschrift beschrieben,residiert jetzt auch eine RG in Berlin Lachen.Freue mich auf den Erfahrungsaustausch mit euch und auf die kommende Saison 2015.Wünsche allen Bikern u.Familie einen fleißigen Weihnachtsmann(bei mir war er ja nun schon Lachen Lachen Lachen )u.frohe Festtage.

LG Jürgen
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Verfasst am: 22.12.2014, 15:50   Re: RG EVO4R Lipo,Berlin Antworten mit Zitat
Hi Jürgen,

schön zu lesen. Welcome Smilie

Schöne Festtage!

VG

Marc
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beitrag Verfasst am: 12.04.2017, 20:17   RG BK 1R Antworten mit Zitat
Hallo Zusammen,

ich bin neu hier und spiele mit dem Gedanken mir eine RG BK 1R anzuschaffen.
Jetzt ist meine Frage, wie sind die Erfahrung mit dem Bike? (Vorteile etc.)

Und welche Ersatzteile / Zubehörteile sind notwendig ? Da ich komplett neu anfangen würde mit dem RC Bike Hobby.

Danke für eure Hilfe.

Grüße
Paule
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Verfasst am: 13.04.2017, 12:46   Re: RG BK 1R Antworten mit Zitat
Hi,

Ersatzteile/ sinvolles Tuning:

Tuning: Lenkung diagonal: Der Vorteil vom Fahrverhalten ist mir nicht klar, ein bekannter Vorteil ist jedoch, dass die Karo vorne sowie der Kugelkopf des lenkungsdämpfer nicht so leicht beschädigt werden. (THX BP für den Hinweis!)

Für ganz harte Einschläge - Schwinge hinten, im Koffer dabei haben - Sollbruchstelle die den Rahmen sinnvoll schützt.
Crashback-Feder Evo 5.1. Die originale Feder ist gekürzt und das Crashback ist mini bis 0. Ich empfehle die Evo 5.1 Feder. Die Funktion ist wirklich gut damit. Wenn man zudem die Carbonplatte am Servo etwas ausspart, ist das Einstellen einfacher.

Unterschiede zur Evo 5.1:
Hauptunterschied ist dass der Rahmen breiter ist, der Servo stehend ist und eine Welle am Hauptzahnrad nicht mehr notwendig ist (Neues Haupzahnrad inkl. Riemenrad). Die Geometrie ist sehr ähnlich.

Das stehende servo bringt zwei Vorteile. Zum einen ist das Servo mit dem Lenkkopf ein Teil. Verstellt sich z.B. der Gabelwinkel etwas wenn man anschlägt, bleibt die Trimmung unbeeinflusst, da das Servo mit wandert. Bei der 5er konnte bei nicht optimal eingestelltem Crashback ein nachtrimmen erforderlich werden. Es kann auch ein miniservo verbaut werden. Miky fährt aber Standard, da diese robuster sind. Gerade die RG schenkt bekanntlich stark aus und kann sehr gut driften. Dies bedarf einen weiten Lenkeinschlag, was teilweise auf den Servo rückschläge geben kann. Hier kann ich nur das Futaba Servo empfehlen. Savöx endet schnell in Zahnradspäne Traurig.

Neues Hauptzahnrad: Hat den Ursprung in der AR-Racing und stammt aus der Feder Hugo Binder. In der 4.1er hatte ich schon Prototypen aus SLS, die Miky nun in Serie und deutlich besserer Qualität herstellt. Die Vorteile sind denke ich klar. Stock und Superbike haben ab BK 1 das identische Hauptzahnrad. Smilie

Breiterer Rahmen: Akku passt nun direkt hinein. Die Karo wurde auch angepasst und liegt nun enger an. Der Breitere Rahmen ist steifer und die fehlende Hauptwelle hinten macht das ganze System Unempfindlicher bzgl. Crash und Wartung.

Die Naben scheinen zu passen. Die Gabel und die Gabelbrücken sind dito 5.1. Hier gibt es allerdings ein Gabel-Update, dass man dazu kaufen kann. "No Air" oder so ähnlich.

Paule2106 hat folgendes geschrieben:
Hallo Zusammen,


ich bin neu hier und spiele mit dem Gedanken mir eine RG BK 1R anzuschaffen.
Jetzt ist meine Frage, wie sind die Erfahrung mit dem Bike? (Vorteile etc.)

Und welche Ersatzteile / Zubehörteile sind notwendig ? Da ich komplett neu anfangen würde mit dem RC Bike Hobby.

Danke für eure Hilfe.

Grüße
Paule

_________________
Besucht!
2vWC Stock(CH11, IT12), WC Stock (AT13), 2x vWC SB (SE14, IT17),
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beitrag Verfasst am: 18.08.2017, 09:40   WM Setup Italien 2017 Antworten mit Zitat
Setup BK1 von Italien WM.
Fahrer: Marc Lutz, Vorläufe 5. , Finale 2.
Strecke Bologna, Griff - extrem - etwas mehr wie Saarbrücken im alten Teil.
Lenkungsdämpfer: standard 0,8mm mit Silikonschläuchen, diagonal
Gabelbrücke: standard (lang, neue Form kpl. aus ALU kein Carbonadapter mehr),
2. Loch v. aussen
Gabel: Standard (Feder 0,6 + 0m7), AIM, Ausfederweg standard
Standard: Höhe 15mm, 2mm negativ
Winkel Parallel zum Rahmen ca. 18 Grad
Crashback hart angezogen => Das Bike sprang beim anbremsen in Schräglage bei diesem enormen Griff
Schwingarme hinten: standard, mit Riemenspanner
Sturzbügelhalter, Ersetzt mit http://rc-motorradshop.de/produkte/produktbilder/?03001052.3BK
Schräglage: 17,5 - 16 Grad => 72,5 - 74 Grad
Bremsscheibe , ersetzt GFK Standard, nun Lightscale mit 4 x 3mm Buchsen
Bremsbelag, ersetzt VA, Stahl 2mm => Steffen
Abstandsbuchsen CuZn - Standard auf 4mm gekürzt. Mit Passscheiben auf ca. 4,4 mm distanziert
Bremsseil: ersetzt Angelschnur von Martin (USA) - top!
Bremshülle: Standard
Narbe vorne: Optional Stahl, Original Aluminium auch möglich jedoch im Finale ersetzt
=> Weniger Wheelygefahr, Heck am Kurvenausgang etwas loser.
Dämpfer hinten: Standard 600er Öl
Befestigung: hart, 2. Loch von aussen
Akkuposition: Standard. 2.Loch von vorne
Höhe hinten: 92 morgens, 94 mittags mehr Griff, negativ nur 1mm (sonst 2mm) => Mehr Tracktion unter Gas.
Reifen M3
Gewicht V1 Bike bleibt besser unten bei schneller Kurve, weniger Wheelygefahr, H ohne => Temperatur Motor niedriger,
Fahrerfigur: Original keine Gewichte in der Puppe
Motor: Hobbywing/ XERUN Motore brushless V10 G2 7.5T 4550KV
Regler: Hobbywing/XERUN XR10 PRO V4 Regolatore brushless 160A, Hobbywing WiFi Express modulo wifi
Setup: https://goo.gl/photos/tCuzgv3CyK4kuCoh9
Übersetzung: Motorritzel 12
Akku: SLS 7000 auch bei 46 Grad top, 7200 echte sind drinnen.
Akkuverbrauch 6500-6800 Lehner 5D, Hobbywing 5500-5700 7,5 stern

Allgemein:
Könnte ggf. so am Harburgring oder Saarbrücken funktionieren.
Ansonsten würde ich je nach Griff auf 2 Gewichte in den Reifen gehen. Stahlnarbe vorne wieder raus.
Höhe hinten runter 88-92, Schräglage zurücknehmen. Akku eine Position zurück (3. Loch von vorne).

Gruß Marc



10564

_________________
Besucht!
2vWC Stock(CH11, IT12), WC Stock (AT13), 2x vWC SB (SE14, IT17),
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beitrag Verfasst am: 18.08.2017, 11:24   Antworten mit Zitat
danke marc, sehr interessant

2 fragen noch Verlegen
wie schwer ist dein bike mit/ohne lipo ?
ist der stromverbrauch auf eine renndistanz/9 min? Geschockt
danke dir
lg
dani
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Verfasst am: 18.08.2017, 12:36   Antworten mit Zitat
Die Fahrzeit waren 10 Minuten. Die Einrollzeit je 2-3 Minuten.


Probiert hatte ich noch. 1000r Öl hinten. Das lag mir aber nicht, da ich doch auf letzter Griffrille bremse wurde es mir zu unruhig.
In der Schikane beim Umlegen war das 1000er Öl angenehmer. Mit 600 war ich sehr weich gedämpft. Miky glaube aber auch mit 700er - wir zwei Softies Zwinkern

Gabelbrücke drittes Loch von aussen. War auch sehr angenehm. Bike kommt besser aus der Kurve, enge Kurven gehen schneller. Jedoch war der Nachteil in den schnelleren Kurven gr.
Ich verlor 1-2 Zehntel im Schnitt. Bei der WM hat man ja die zeit solche Dinge zu beobachten.

Ganz ohne Gewichte war nicht meines - durch die schwache Combo bin ich aber auf bis einen vorne runter gegangen.
Mit Lehner war die Tendenz eher auf 2/2. Der reißt einfach brutal am Bike wenn man ihn voll ausreizt. Daher stammen auch die Bilder des Hinterreifen.

Gewicht muss ich noch nachmessen. Weiss ich aktuell nicht. Auch die Balance wäre mal interessant. Melde mich

_________________
Besucht!
2vWC Stock(CH11, IT12), WC Stock (AT13), 2x vWC SB (SE14, IT17),
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beitrag Verfasst am: 30.12.2017, 21:49   Antworten mit Zitat
Hallo allerseits, kann mir bitte jemand bei der Ritzelwahl für die BK1R helfen? Motor 5,5t 6600KV , 13t und 14t Ritzel ist zu groß oder?
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Verfasst am: 31.12.2017, 00:12   Antworten mit Zitat
Hallo many use 10t
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen Seite 2 von 3
Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Gehe zu:  
RC-Motorradshop RC-Motorradshop RC-Motorradshop
Besucher heute: Besucher Heute
Besucher gesamt: Besucher insgesamt