RC-Motorradforum.de

Diskussionsforum zum Thema funkferngesteuerte Motorradmodelle
Technik – Zubehör – Biete/Suche

Riemen vs kette

Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen
::
AutorNachricht
Beitrag Verfasst am: 21.10.2016, 11:29   Riemen vs kette Antworten mit Zitat
Hallo
Da auch im 1:5er wenig los ist und ich auch an einem projekt arbeite , möchte ich das forum etwas beleben. Es soll doch nicht wie das amerikanische verenden . Weinen

Meine erste frage :
Wieso haben alle hersteller auf riemen umgestellt?

Kann doch nur wegen der wartung und dem geringerem riemenpreis sein .
Nach meinen erfahrungen ist eine gut gewartete kette effizienter als ein straffgezogener riemen.
Bin auf gegenargumente gespannt.
Haut auf die tasten

Ciao dani
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Verfasst am: 21.10.2016, 11:58   Antworten mit Zitat
Meines Wissens hebt die Kette ab einer bestimmten Geschwindigkeit ab - bei meiner 1/8er passiert das (dem Klang nach) tatsächlich.

Wartung ist natürlich ein Thema, die ARx Kette halbwegs leichtgängig zu halten schaffe ich nicht.

Trotzdem ist mir persönlich die Kette sympathischer als der Riemen. Cool

_________________
mfg,
Bernhard
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beitrag Verfasst am: 21.10.2016, 12:22   Antworten mit Zitat
1.... "straffgezogen"..... 90% der user ziehen die Riemen wirklich zu straff und ruinieren sich damit die Riemenräder
und die Riemen, dann ziehen sie einen neuen Riemen auf und da das Riemenrad schon kaputt ist geht die gaudi wieder von vorne los.
2.... "gut gewartet".... das ist doch nicht Dein ernst? Hast Du schon mal ein gut gewartetes Bike am Sonntag abend nach einem
Rennen/Trainingstag gesehen? (Italienische Fahrer mit weissen Handschuhen mal ausgenommen).
3... Das Kettenschloß. Mit modernen Bikes ist das Ding schneller offen als die erste Kurve erreicht.
4.... Die Schräglage... einem Riemen ist es wurscht das es mal bussi mit dem curb macht. Die Kettenglieder sind dann gleich mal steif.
5.... das Gewicht......der Kette... die Drehzahl ... irgendwie fuktioniert es aber der Sicherheitsfaktor hat ne Null vorm Komma.
6.... Riemenräder kann man (zumindest die Großen) 3D Drucken. Die kleinen gehen auch, das machen aber nur die ....(zensiert).
7.... Riemen gibts in 3mm Abstufungen innerhalb einer Woche.... Ketten sind gelinde gesagt etwas schwerer zu bekommen und qualitativ
ich sag mal so : erbärmlich.
8.....Kettenräderauswahl ist auch begrenzt und das was es gibt ist a ordentliches Klump.
9..... Kette muss richtig gespannt werden... hast Du schon mal gesehen was sich an der Schwinge eines modernen SB alles abspielt und
ich wüsste grad mal auf die schnelle nicht WER auf diesem Planeten sich freiwillig die .s...?..e noch antun würde.

...etcetcetc...


Mit anderen Worten: Kette teuer und wartungsanfällig und wird von einem Superbike innerhalb eines Akkus zerstört. Bei einem Stockbike
Perfektionisten hat es durchaus Sinn, da spielt Geld und Zeit ja keine Rolle. Zwinkern
Beitrag Verfasst am: 21.10.2016, 12:38   Antworten mit Zitat
Hallo ,

gibt es wohl nichts mehr zu sagen , ausser : bei den neuen Bando Riemen ( Neopren ) hast du auch keinen " Rollwiederstand ", läuft genauso leicht wie Kette und wenn man noch einen Tropfen Silikonöl an die Riemenräder macht , zwecks damit die Gummibrösel ( Reifenabrieb ) sich nicht festsetzen , dreht es sich super leicht .

Gruß Marc

_________________
Lets Sunshine for my bike ... Lachen
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden MSN Messenger
Beitrag Verfasst am: 21.10.2016, 12:43   Antworten mit Zitat
Marc hat folgendes geschrieben:
Hallo ,

gibt es wohl nichts mehr zu sagen , ausser : bei den neuen Bando Riemen ( Neopren ) hast du auch keinen " Rollwiederstand ", läuft genauso leicht wie Kette und wenn man noch einen Tropfen Silikonöl an die Riemenräder macht , zwecks damit die Gummibrösel ( Reifenabrieb ) sich nicht festsetzen , dreht es sich super leicht .

Gruß Marc


JAWOLL das mit dem Silikonöl (Spray) möchte ich hier nochmal unterstreichen!!!
Beitrag Verfasst am: 21.10.2016, 16:45   Antworten mit Zitat
Hallo
Olala....das sind aber beängstliche zahlen .
Da sollte im reglement eine ordentliche riemenkontrolle festgelegt werden....wie und wer auch immer. Lachen

Ich habe mich wohl vom vorbesitzer meiner sb5 irren lassen , der riemen war echt zugeknallt .darum meine andere option .
Wenn zufällig mitliest , lasse deinen riemen beim nächsten rennen durch einen kompetenten cecken .
Zudem habe ich noch dein video vom lowbudget in kopf....zum glück warst da nur faul Lachen

Mit der miesen kettenqualität hast schon recht , da habe ich wie blöd im netz gesucht .die zahnräder hingegen hätte ich wenn notwendig als gesintertes metall drucken lassen .

Danke vielmals für deine erleuchtung edi...auch der Marc.
Werde mich also heut abend beruhigt ans zeichnungsbrett setzen .
Bis auf weiteres

LG
Dani
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Verfasst am: 21.10.2016, 18:18   Antworten mit Zitat
Hallo Dani ,

kannst mal bei Mädler googeln , die haben eine schöne Zahnriemenberechnug , da kannst du Riemenräder auswählen , dazu die Achslängen verschieben und er sagt dir gleich welchen Riemen man braucht , so hatte ich es gemacht , als ich meine Schwinge umgebaut habe , mit ZH Carbonschwinge / NF Riemenrad 16 Z ( Eloxiert härter ) und hinten RG 48 Riemenrad , war 2 Minuten Sache , die Räder haben jetzt 1 Sasion hinter sich und sind immer noch top und das sogar ohne Riemenspanner , wenn man sich nach dem angegebenen Achsabstand richtet .

Gehe mal eher davon aus , das dein Vorgänger den Riemen so angeknallt hat , weil , wenn ich mich recht erinnere die Schwinge der SB zu weich war , Verformung und so der Riemen ab bzw. übergesprungen ist , je nach länge der Schwinge würde ich schon min. 3mm Carbon verbauen .

Edi , ja das " Silikonspray " meinte ich , nicht das nachher noch eine Diskussion ausbricht , wieviel wt oder cps muss ich verwenden , Lachen .


Gruß Marc

_________________
Lets Sunshine for my bike ... Lachen
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden MSN Messenger
Beitrag Verfasst am: 21.10.2016, 19:22   Antworten mit Zitat
Danke...den maedler kenne ich noch von alten zeiten als ich bei meinem mcd von 4 zahnrädern auf zahnriemen umgebaut hatte. Damals war ich mit dem PowerGrip GT3 , bis auf offroadqualitäten ,sehr zufrieden. Muss mich dann neu erkunden was sich auf diesem sektor getan hat.
Es geht also auch ohne den blöden riemenspanner ?
Oder fährst du einfach keinen lehner ? Verlegen
Bei meiner s b5 ist so ne lange mit vielen löcher verbaute schwinge.
Ich plane meine schwinge aus 7075er und...nur geduld. Lachen
Ciao dani
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Verfasst am: 21.10.2016, 20:02   Antworten mit Zitat
Hallo Dani ,

gehöre zu der noch kleineren Randgruppe , der Nitrofahrer , Lachen , da wird der Riemen mit der kürzesten Übersetzung und einem 2,5ccm Motor gequält , bin aber begeistert wie alles hält und ja keinen Riemenspanner , es wird aber sein das dein Lehner wesentlich schlagartiger mit dem Riemen zur Sache geht , da bei mir evtl. die Kupplung noch ganz minimal Schlupf hat , plan die Spannrolle lieber mit ein .

Gruß Marc

_________________
Lets Sunshine for my bike ... Lachen
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden MSN Messenger
Beitrag Verfasst am: 21.10.2016, 20:43   Antworten mit Zitat
ganz vergessen marc...gehòrst ja zu den stinkern Cool
jaja, die kupplung..das unbekannte wesen .meiner meinung nach auch im elektro sehr vernachlàssigt.
die elektonik kann einiges ersetzen , aber keine funktionierende kupplung !
fahrerischen sowohl auch materialschonender ....meine offroaderfahrungen Verlegen
nee...kein lehner, noch viel bòòòser Lachen
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Verfasst am: 22.10.2016, 11:30   Antworten mit Zitat
@ herbie53 na ich persöhnlich bin ja gespannt wie ein Flitzebogen, was du da ausbrütest (tüftelst), machst es ja mord´s Spannend.

MFG. Markus.

_________________
Flieg nie schneller als dein Schutzengel fahren kann.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Verfasst am: 22.10.2016, 11:45   Antworten mit Zitat
Hallo markus
Wem sagsts...ich bin noch viel gespannter Lachen
ich bin motiviert wie noch nie ,bin gerade mit solidworks mit den simulationen am kämpfen.
Dafür sehe ich nun sachen was keiner je geträumt hat Lachen Lachen Lachen
Dass ich nicht ins leere schreibe freut mich umso mehr Cool
Werde also demnächst weiteres posten Zwinkern
Sonniges wochenende an alle
Ciao dani
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Verfasst am: 22.10.2016, 15:36   Antworten mit Zitat
herbie53 hat folgendes geschrieben:
ganz vergessen marc...gehòrst ja zu den stinkern Cool
jaja, die kupplung..das unbekannte wesen .meiner meinung nach auch im elektro sehr vernachlàssigt.
die elektonik kann einiges ersetzen , aber keine funktionierende kupplung !
fahrerischen sowohl auch materialschonender ....meine offroaderfahrungen Verlegen
nee...kein lehner, noch viel bòòòser Lachen


Ne Slipperclutch hatte die SB5. Hatte ich 2010 auch noch auf den ersten Jabber drauf.
Habe ich dann gegen die elektronische Strombegrenzung getauscht. Die mechanische
Rutschkupplung ist einfach zu ungenau und unzuverlässig im Vergleich zu einer richtig
eingestellten Strombegrenzung.

Was böseres als ein Lehner 1920/5 hat nicht viel Sinn. Der ist schon doppelt überdimensioniert
für ein normales Superbike. Im normalen Betrieb auf einer normalen Strecke ist er komplett
unterfordert. Lediglich in Lostallo oder Leipzig (Sollenau) kann der mal zeigen was er wirklich "kann".
Selbst dort wird er meist nicht richtig eingesetzt.
Beitrag Verfasst am: 22.10.2016, 17:39   Antworten mit Zitat
Schön dass du wieder aktiv dabei bist....so kenn ich den alten edi Cool

Ich meinte mit "bös " ein 4pol drehmomentmotörchen für meinen fastdirektantrieb .
Drehmoment statt drehzahl überzeugte mich schon bei den 2wd und kommt meinem fahren sehr entgegen .
Klar muss mann elektronisch arbeiten aber harte stösse ,curbs oder ungewollte sprünge kann die elektronik nicht absorbieren , was dann z.b der riemen machen muss.
Wir hatten mit "extremgewickelten " motoren auch probleme mit der rutschkupplung im 2wd .bei interesse gebe ich dir gerne nen tipp welchen belag probieren solltest . Zwinkern

Lg
Dani
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen Seite 1 von 1
Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Gehe zu:  
RC-Motorradshop RC-Motorradshop RC-Motorradshop
Besucher heute: Besucher Heute
Besucher gesamt: Besucher insgesamt