Beitrag Verfasst am: 20.05.2017, 13:55   Kyosho HOR mit Direktanlenkung Antworten mit Zitat
Ich fahre sonst 1/4 er Bikes, wollte aber mal immer in die 1/8 er einsteigen. Finde die kleinen Flitzer echt beeindruckend

Habe mir kürzlich eine gebrauchte Kyosho HOR zugelegt. Primär interessant war für mich die Ausstattung:
vielen Alu-Teile, wie Schwinge, Gabel, Motorbox, Dämpfer ... Zudem war ein BL-Set verbaut. Preis war angemessen.

Wie immer, fange ich bei einem Gebrauchtkauf bei 0 an: also alles auseinandernehmen, prüfen, ggf. ändern

Was mir nicht gefiel, war die Lösung der Anlenkung und des HOR: der HOR wurde über den Standardservo gesteuert,
für die Gabelanlenkung hatte sich der Vorbesitzer eine Nanoservoversion überlegt. Funktionierte so aber nicht.

Habe hier also zuerst rumgefrickelt, aber ohne wirkliche Lösung, da der Rahmen keinen Platz für 2 gleichwertige Servos hat.
Final habe ich mich entschieden, der Anlenkung den Vorrang zu geben und auf den Zappelmann zu verzichten.

Sieht derzeit so aus:

[cc37bd-1495280246.jpg]

Erste Tests in der Tiefgarage:

- ich bin sehr beeindruckt Smilie , wie easy das Bike sofort fährt, 20 Jahre am Markt zeigen da schon Wirkung
- ist zwar im Fahrverhalten deutlich empfindlicher, als meine 1/4 er, da brauche ich noch etwas Fahrpraxis
- überrascht hat mich meine Direktanlenkung. Ging auf Anhieb Sehr glücklich , war aber etwas träge. Habe daher die Federvorspannung
durch die Unterlegscheiben erhöht. War so schon deutlich besser Sehr glücklich Sehr glücklich
- der Weg scheint richtig Idee
- für den "Wackelarsch" fällt mir ggf auch noch was ein Frage

Kann der Carbonrahmen der Dean Tech da was bringen?

Harald

_________________
Helis, Cars, Quadcops + Bikes